Fernsehen für Kinder – wieviel ist erlaubt?

Fernsehen für Kinder – wieviel ist erlaubt?

Ungefähr 90 Minuten sehen 3- bis 13-Jährige Kinder im Schnitt täglich fern. Doch welche Sendungen sind für Kinder geeignet und welche Fernsehzeiten werden empfohlen?

Welche Sendungen sind geeignet für Kinder?

Um sicherzugehen, dass Kinder für sie geeignete Sendungen schauen, sollten sie nicht einfach sich selbst überlassen werden, sondern Sendungen mit Bedacht gewählt werden. Gutes Kinderfernsehen sollte nicht nur Spaß machen, sondern es muss auch einige Kriterien erfüllen. Geschichten sollten die Fantasie anregen und auf jeden Fall ein Happy End haben, denn das ist für Kinder sehr wichtig. Zudem sollten die Figuren eindeutig als gut oder böse erkennbar sein und sowohl Handlungen als auch Figuren sollten so gestaltet sein, dass Kinder sich mit ihnen identifizieren können. Sendungen sollten sich um kindgerechte Themen drehen, die an die Lebenswelt der Kinder anknüpfen. Für jüngere Kinder sind Sendungen mit einfachen kurzen Beiträgen gut, da sie komplizierten Handlungen und Zeitsprüngen noch nicht folgen können.

Bildschirmzeit statt Fernsehzeit

Fernsehsendungen und Filme werden heute nicht mehr nur über den Fernseher konsumiert, sondern können auch über Computer, Tablet oder Smartphone angesehen werden. Daneben gibt es noch digitale Spiele und Internetkonsum, welche die Kinder an den Bildschirm fesseln. Daher sollte nicht nur auf die „Fernsehzeit“ geachtet werden, sondern viel eher auf die gesamte Zeit, die ein Kind vor dem Bildschirm verbringt. Die Begrenzung der Mediennutzung ist wichtig, damit Kinder auch einmal geistig zur Ruhe kommen und sich entspannen können. Denn dass Fernsehen entspannt, ist ein Mythos. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend empfiehlt folgende Bildschirmzeiten: Wochentags bei jüngeren Kindern nicht mehr als maximal 60 Minuten und bei älteren Kindern nicht mehr als 90 Minuten.

Gemeinsam statt einsam

Eltern wird gerne mal unterstellt, den Fernseher auch als Babysitter zu nutzen. Einer Befragung zufolge war der zweithäufigste Grund, die Kinder fernsehen zu lassen, dass man Zeit für Hausarbeit hat und die Kinder auf diese Weise beschäftigt sind. Der Fernseher wird so zum Hilfsmittel für die Alltagsbewältigung. Aber der angegebene Hauptgrund in dieser Befragung war: Gemeinsame Kuschelzeit vor dem Fernseher. Optimal ist es, mit den Kindern gemeinsam fernzusehen und das Gesehene zu besprechen. Auf diese Weise kann man sichergehen, dass die Kinder das Gesehene verstanden haben und auch verarbeiten können.

Fazit

Kinder lernen heute früh, mit Medien umzugehen, da sie zum Alltag gehören. Aber Fernsehen oder digitale Spiele sollte auf keinen Fall die Hauptbeschäftigung im Familienleben sein. Gemeinsame Familienaktivitäten sind wichtig, das schweißt zusammen und gibt den Kindern Halt. Zudem sollten Kinder eine ausgewogene Freizeit mit Zeit zum Spielen, Sport und für soziale Kontakte haben.

2 Gedanken zu “Fernsehen für Kinder – wieviel ist erlaubt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.