Freude! Ein Geschwisterchen ist unterwegs

Wieder schwanger – So bereitest du dein Kleinkind auf das Geschwisterchen vor

Endlich hat es geklappt, Baby Nummer zwei ist unterwegs! Diese Schwangerschaft wird sicher anders als die erste. Denn jetzt gibt es auch ein großes Kind, was entsprechend vorbereitet werden muss.

Wann ist der richtige Zeitpunkt?

Die meisten Paare warten die ersten zwölf Wochen einer Schwangerschaft ab, ehe sie Familie und Freunde in ihr Geheimnis einweihen. Wenn du dich für diese Variante entscheidest, solltest du auch dem werdenden großen Bruder oder der werdenden Schwester noch nichts vorher verraten. Denn die meisten Kleinkinder reagieren ganz begeistert auf die frohe Nachricht, dass ein Geschwisterchen unterwegs ist. Daher ist es nur verständlich, dass sie die Botschaft nicht für sich behalten können. So kann es passieren, dass die Verwandten schon eher von der zweiten Schwangerschaft erfahren, als euch lieb ist.

Wichtig ist auf alle Fälle, dass ihr als Eltern euren Knirps einweiht. Erfährt er durch Dritte oder vielleicht sogar rein zufällig von dem neuen Baby, kann sie oder er sich schnell ausgeschlossen fühlen.

Wie bereite ich mein Kind auf das Geschwisterchen vor?

Damit das nicht passiert, ist es wichtig, dein Kind an der Schwangerschaft teilhaben zu lassen. Dafür gibt es ganz unterschiedliche Möglichkeiten. Zum einen gibt es sehr gute Bücher, die kindgerecht erklären, was in Mamas Bauch passiert. Gleichzeitig wird das zukünftige große Geschwisterkind auf die bevorstehenden Veränderungen vorbereitet. Doch egal, ob mit Buch oder ohne – rede viel mit deinem Nachwuchs, was gerade passiert und wie es dir geht.

Zum anderen kannst du dein Kind ganz aktiv mit in das Heranwachsen des Babys mit einbeziehen. Manche werdenden Mamas nehmen die kleinen Großen mit zu einem Ultraschall oder CTG-Termin. Sprich dazu aber vorher mit deinem Frauenarzt und bereitet so eine Untersuchung gemeinsam vor.

Auch Zuhause könnt ihr gemeinsame Rituale entwickeln. Miss jede Woche deinen Bauchumfang und trage ihn zusammen mit deinem Kind in eine Liste ein. Ihr könnt auch regelmäßig gemeinsame Fotos machen. So können werdende Geschwister besser die Entwicklung des Babys nachvollziehen. Ein sehr schönes Ritual ist auch das gemeinsame Eincremen des Babybauchs. Kuschel dich dazu mit deinem Kind ins Bett und erzähl ihm von seinem kleinen Geschwisterchen.

Und wenn das Baby da ist?

Viele Eltern machen sich Sorgen, ob die großen Kinder mit ihrer neuen Rolle zurechtkommen. Bei einigen Geschwistern kommen Neid oder Eifersucht auf das Baby auf. Sie fühlen sich entthront und fallen unbewusst wieder in der Entwicklung zurück. Anzeichen sind zum Beispiel, dass sie sich wieder mehr tragen oder öfter wickeln lassen wollen – ganz wie das Baby. Informiere dich am besten schon in der Schwangerschaft über mögliche Anzeichen für die Entthronung der Erstgeborenen, damit du souverän reagieren kannst.

Um der Eifersucht vorzubeugen, lassen einige Eltern dem Geschwisterkind durch das Baby ein kleines Geschenk mitbringen. Doch noch wichtiger ist, dass sich vor allem die Mama auch ausreichend Zeit exklusiv für das große Kind nimmt. Erkläre aber immer wieder, dass das Baby dich jetzt im Moment mehr braucht, damit die große Schwester oder der ältere Bruder versteht, warum du nicht mehr allein für sie oder ihn da sein kannst.

Ein Gedanke zu “Wieder schwanger – So bereitest du dein Kleinkind auf das Geschwisterchen vor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.