Zubereitung von Golden Milk

Golden Milk – der exotische Wundertrank

Exotische Gewürze und Superfoods gehören heute schon zum Alltag vieler Menschen. Wir stellen vor: Die Golden Milk.

Auch wenn es viele Variationen gibt, sind die Grundzutaten für die Golden Milk (engl. goldene Milch) fest: Pflanzenmilch, Kurkuma und ein hochwertiges Kokosöl. Durch die Zugabe von Pfeffer sollen die besonderen Wirkstoffe der Kurkuma besser zur Geltung kommen. Kurkuma ist auch unter dem Namen Gelbwurzel oder Turmeric (engl.) bekannt. Hergestellt werden kann Golden Milk auf verschiedene Art und Weise, mittels einer Kurkumapaste, frischem Kurkuma oder Kurkumapulver.

Pflanzenmilch als Basis

Die Basis für die Golden Milk bildet Pflanzenmilch. Inzwischen gibt es nicht mehr nur die altbekannte Sojamilch, sondern eine große Auswahl von Hafermilch über Haselnussmilch zu Reismilch und vielen weiteren Sorten. Besonders wohlschmeckend soll die Zubereitung mit Mandelmilch sein. Hier handelt es sich um eine reine Geschmacksfrage.

Kokosöl

Das kaltgepresste Öl der Kokosnuss ist nicht nur als Beauty-Alleskönner total gefragt, sondern es breitet sich auch immer mehr in deutschen Küchen aus. Es kann zum Beispiel dem Trendgetränk Butterkaffee statt Weidebutter zugesetzt werden. Auch für die Golden Milk ist Kokosöl unverzichtbar. Es enthält Fette mit besonderen Eigenschaften, die den Stoffwechsel positiv beeinflussen. Zudem sorgt das Kokosöl für eine angenehme exotische Note.

Kurkuma

Die aus Asien stammende Kurkumapflanze gehört zu den Ingwergewächsen und sieht daher auch so ähnlich aus wie Ingwer. Laut zahlreichen Studien soll Kurkuma eine Vielzahl von positiven Auswirkungen auf die Gesundheit des Menschen haben. Es soll sich zum Beispiel auf das Immunsystem auswirken, was uns gerade in der Erkältungszeit zugutekommt. Um nur ein paar Beispiele zu nennen, wurde nachgewiesen, dass das in Kurkuma enthaltene Curcumin entzündungs- und krebshemmend wirken kann. Auch seine positive Wirkung auf Diabetes und Alzheimer wird erforscht. Zudem wirkt es antioxidativ und wirkt sich genau wie andere Antioxidantien positiv auf die Balance des Körpers und Alterungsprozesse aus.

Die Zubereitung von Golden Milk

Am einfachsten ist die Zubereitung, wenn man die Zutaten (in Bioqualität) immer frisch zusammenmischt.

Rezept

  • 1 Tasse Pflanzenmilch (z.B. Reis- oder Mandelmilch)
  • ½ – 1 TL Kurkumapulver
  • 1 TL Kokosöl
  • 1 Prise Pfeffer

Erhitze die Pflanzenmilch mit Kurkuma und Pfeffer für drei bis fünf Minuten und füge vor dem Servieren das Kokosöl hinzu. Die Golden Milk sollte jedoch nur erhitzt werden, nicht kochen. Nach Geschmack können noch Ahornsirup oder Honig zum Süßen oder andere Gewürze wie z. B. Zimt hinzugefügt werden. Wenn man die Zutaten nach dem Erhitzen in den Mixer gibt, kann man das Getränk etwas aufschäumen, dadurch wird es cremiger. Gerade wenn es draußen kalt ist, ist die Golden Milk gut zum Aufwärmen und Aufwecken der Lebensgeister geeignet. Wie wäre es mal mit Golden Milk statt dem morgendlichen Latte Macchiato?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.