Raclette: Hier können sich Kinder ausprobieren!

Raclette: Hier können sich Kinder ausprobieren!

Ein Raclette ist ein ideales Essen für die ganze Familie. Jeder kann seine Zutaten nach Belieben zusammenstellen. Vor allem Kinder können hier selbstständig bei der Zubereitung mitwirken und sich ausprobieren.

Neben dem Essen an sich ist das schöne an einem Raclette, dass die Familie zusammenkommt und sich Zeit für die gemeinsame Zubereitung und das Essen nimmt. Während es im Alltag vieler Familien oft ziemlich hektisch zugeht und wenig Zeit für ausgedehnte, gemeinsame Mahlzeiten bleibt, kann die Familie beim Raclette ganz bewusst die gemeinsame Zeit genießen und entschleunigen. Auch der Spaß kommt beim Raclette nicht zu kurz! Diese abwechslungsreiche Tradition kommt übrigens wie das Fondue aus der Schweiz.

Kinder sind begeistert vom Raclettegrill

Ein Raclette ist eine Art Elektrogrill, bei dem mehrere kleine Pfännchen unter den Hauptgrill gestellt werden können. In diesen kleinen Pfännchen können dann portionsweise Speisen gegart werden. Eine ideale Abwechslung zum abendlichen Butterbrot mit Gurkenscheiben. Oben auf dem Hauptgrill können zusätzlich Minutensteaks, Hackfleischbällchen, Champignons, Auberginenscheiben und vieles mehr gegrillt werden. Auch rein optisch ist es ein Erlebnis für die Kleinen, wenn der Raclettegrill inmitten des Esstisches steht und von allen Seiten das duftende Essen betrachtet werden kann.

Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt

Was in die kleinen Pfännchen kommt, ist im wahrsten Sinne des Wortes Geschmackssache. Auch hier können Kinder schon bei der Vorbereitung und beim Einkaufen miteinbezogen werden und sich geeignete Lebensmittel aussuchen. Das fördert die Selbstständigkeit und das Selbstbewusstsein.

Mögliche Zutaten für das Raclette:

  • Sättigungsbeilagen wie Reis, Nudel, Kartoffeln (alles vorgekocht)
  • Gemüse wie Aubergine, Zucchini, Tomaten, Paprika, Pilze, Mais, Lauch
  • Obst wie Ananas, Pfirsich, Äpfel, Feigen
  • Meeresfrüchte und Fisch wie Garnelen, Krabbeln, Lachs
  • Fleisch wie Roastbeef, Putengeschnetzeltes, Minutensteaks, Schinken, Entenbrust
  • Käse wie schweizer Raclettekäse, Gouda, Mozarella

Verschiedene Soßen, Dips, Kräuter und Gewürze runden den Geschmack ab. Auch hier entscheidet jeder für sich selbst. Wie wäre es mit einer fruchtigen Ananas-Curry-Creme oder einer milden Frischkäsesoße?

Der Käse als Höhepunkt

Für viele stellt der würzige Käse den Höhepunkt des Raclettes dar. Spezieller Raclettekäse ist besonders aromatisch und wird in dicken Scheiben angeboten. Durch seine Eigenschaften eignet er sich ideal zum Überbacken und gibt vielen Lebensmitteln eine würzige Note. So können Kinder ihren eigenen kleinen Miniauflauf zaubern und vielleicht einmal Zutaten mischen und kombinieren, wie sie üblicherweise nicht auf den Tisch kommen.

4 Gedanken zu “Raclette: Hier können sich Kinder ausprobieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise