Mach dich krass

Mach dich krass mit Daniel Aminati

Voll krass, was der Aminati macht – oder? „Mach dich krass“ ist ein Fitnessprogramm mit drei Komponenten. Die Übungen kann man überall ausführen und zum Training braucht man nur das eigene Körpergewicht.

Der bekannte TV Moderator macht jetzt ein krasses Fitnessprogramm, das mehr ist als nur das. Es soll dem Lifestyle der Nutzer auf die Sprünge helfen. Fit und schlank, das verspricht das Fitnessprogramm „Mach dich krass“ (MDK) des ProSieben Moderators. In diesem achtwöchigen Online-Programm, das auch Daniel Aminati Diät genannt wird, sollen die Nutzer mithilfe von drei wesentlichen Komponenten fit und schlank werden: Training, Ernährung und Motivation. Der Service kostet einmalig 79 Euro, dann hat man 16 Wochen Zugriff auf alle Inhalte. Im Leistungspaket sind Trainingsvideos, Ernährungsvideos, Rezepte und Geheimtipps von Daniel Aminati.

Nie den Spaß aus den Augen verlieren

„Fitnesstraining ist mein Leben“, sagt Aminati über das „Mach dich krass“- Programm, „je krasser, desto besser! In diesem Programm steckt mein gesamtes Wissen zu Sport & Ernährung inklusive meiner persönlichen Erfolgstipps und meiner einfach zuzubereitenden Lieblingsrezepte. Schließlich stehe ich lieber auf der Matte als in der Küche.“ Aminati ist durch regelmäßiges Training zu einem besseren Menschen geworden, wie er zugibt: „Sich immer wieder neue Ziele zu setzen, zu fighten um „anzukommen“, manchmal auch an Grenzen zu stoßen, formt nicht nur den Körper, sondern auch den Geist. Ein glückliches Leben bedeutet für mich bewusst zu leben, auf sich zu achten und dabei nie den Spaß aus den Augen zu verlieren.“

So funktioniert „Mach dich krass“

Das Konzept von „Mach dich krass“ ist neu, aber durchaus bewährt. Alles, was man für das Training braucht, ist der eigene Körper und eine Gymnastikmatte. Durchführen kann man die Übungen überall, denn die Videos kann man auf allen Geräten abspielen. Das Training mit dem eigenen Körpergewicht soll die Fettverbrennung ordentlich ankurbeln und Muskeln aufbauen. Die Belastung der Bodyweight-Übungen (Training mit dem eigenen Körpergewicht) wird kontinuierlich Woche für Woche gesteigert, um die Muskeln nach und nach aufzubauen. Die Trainingszeiten sind dabei überschaubar: 3 x 20 Minuten pro Woche.

Die „Mach dich krass“ Ernährung und Motivation

Das Fitnessprogramm wird abgerundet durch Ernährungstipps. Videos zeigen, wie das Essen zubereitet wird und vermitteln die Grundlagen gesunder Ernährung. Hungern soll dabei keiner. Es gibt sogar einen sogenannten Cheat Day (engl. „Mogeltag“), an dem man alles essen darf. Das soll Heißhungerattacken vorbeugen und zum Weitermachen motivieren. Um die Motivation zu fördern, tritt Daniel Aminati hier als „Online Personal Trainer“ auf. Er gibt Tipps und zeigt Tricks um die Fitnessbegeisterten zum Dranbleiben zu motivieren.

Fazit

Das Programm bietet nichts wirklich Neues und es gibt keine Geld-zurück-Option, wie es bei andern Programmen teilweise der Fall ist. Wer einen Push braucht, kann es ausprobieren, denn schaden tut es auf jeden Fall nicht. Der Vorteil ist, dass man dieses Programm ganz flexibel an das eigene Leben anpassen kann, da man nicht an Öffnungs- oder Sportkurszeiten gebunden ist. Dadurch ist es auch für viel beschäftigte Mamis geeignet, die den Schwangerschaftsspeck abtrainieren oder einfach fit bleiben wollen. Allerdings sollte man die Art von Aminati mögen, denn sein Humor wirkt in den Videos teilweise etwas aufgesetzt und nicht unbedingt niveauvoll.

Ein Gedanke zu “Mach dich krass mit Daniel Aminati

  1. Gut zusammengefasst und beschrieben! 🙂 Du hast völlig recht dass mit dem Programm das Rad nicht neu erfunden wurde, aber es hat schon einigen geholfen etwas zu ändern. Sei es wieder in eine alte Form zurückzukehren o. endlich was zu ändern und ein paar Kilos zu verlieren. Es bewirkt keine Wunder, aber es ist auf jeden Fall ein Anfang. Beste Grüße Anke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise