„Lass uns Freunde bleiben.“

„Lass uns Freunde bleiben.“

Am Ende einer Beziehung findet sich oft dieser Satz. „Lass uns Freunde bleiben.“ Kann das überhaupt funktionieren?

Freundschaft als Rest der Beziehung?

Besonders am Anfang, nachdem dieser Satz ausgesprochen wurde, klingt es wie blanker Hohn. Die Person, die ich gestern noch geküsst habe, die Person, die ich gestern noch geliebt habe, soll nun weiter in meiner Nähe bleiben und doch so fern bleiben? Die Küsse und die Liebe sollen auf einmal nicht mehr in Ordnung sein? Gleichzeitig soll sich aber am Fundament der Freundschaft nichts ändern. Im Klartext heißt das: Weiter bei allen Problemen des Ex-Partners da sein, weiter Regale aufbauen und sich auch für neue Eroberungen freuen. Es ist schwer zu glauben, dass das funktionieren soll, denn eine Freundschaft braucht Vertrauen und das ist am Ende einer Beziehung oft erschüttert. Schwer wird es insbesondere für die Person, die verlassen wurde. Insgeheim wird sie sich weiter Hoffnung machen und die Wunde, die die Trennung verursacht hat, kann nicht heilen.

Nichts erzwingen!

Oft ist es also besser, am Ende einer Beziehung wirklich einen Schlussstrich zu ziehen und diesen Satz gar nicht erst zu sagen. Die Wunden brauchen nämlich Zeit, um zu heilen. Trotzdem ist es tatsächlich möglich, dass die Ex-Partner nach einer bestimmten Zeit Freunde werden. Der jeweilige Zeitpunkt ist bei jedem anders. Damit es funktioniert, müssen sich beide einig sein, dass keine Liebesbeziehung mehr entstehen soll. Hierzu sollten sich alle Beteiligten fragen, was sie wirklich wollen. Eine Freundschaft braucht auch Zeit, um zu wachsen. Das gilt auch, wenn sich eine Liebesbeziehung in eine Freundschaft verwandeln soll. Der wichtigste Grundsatz ist jedoch folgender: Es sollte nichts erzwungen werden, denn manche Verletzungen sind zu groß, als dass sie heilen.

Freundschaft nach einer Beziehung ist möglich

Es zeigt sich also, dass eine Freundschaft nach Beziehungsende möglich ist. Dafür braucht es aber viel Kraft und Zeit. Manchmal sind die Wunden jedoch so groß, dass eine Freundschaft keine Option mehr ist, dann ist es ehrlicher den Sachverhalt auch so zu kommunizieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise