Schwangerschaftsverlauf - Die Entwicklung deines Babys

Schwangerschaftsverlauf: Was passiert in jeder Woche?

Eine Schwangerschaft ist eine aufregende Zeit. Dein Körper verändert sich und du erlebst ein Wechselbad der Gefühle. Erfahre in diesem Beitrag alles über deinen Schwangerschaftsverlauf.

Schwangerschaftsverlauf in Wochen

In deiner Schwangerschaft durchläufst du verschiedene Phasen. Genau genommen sind es ungefähr 280 aufregende Tage, 40 einzigartige Wochen oder 9 Monate, in denen dein Baby heranwächst. Diese Tage und Wochen werden in Trimester eingeteilt. Deine Schwangerschaft umfasst insgesamt drei Trimester, in welchen sich dein Baby entwickelt und ihr euch beide auf die bevorstehende Geburt vorbereitet.

Das erste Trimester bezeichnet den Zeitraum von der ersten bis zur zwölften Schwangerschaftswoche. Von der 13. bis zur 25. Schwangerschaftswoche erlebt jede Schwangere das zweite Trimester. Das dritte Trimester bewegt sich zeitlich von der 26. bis 40. Schwangerschaftswoche und bildet damit den Countdown bis zur Geburt.

Schwangerschaftsanzeichen: Schwangerschaftsverlauf erste Woche

Du bist dir nicht sicher, ob du tatsächlich schwanger bist? Es gibt einige Schwangerschaftsanzeichen, an denen du eine beginnende Schwangerschaft erkennen kannst. Endgültige Sicherheit gibt dir ein Schwangerschaftstest ab dem ersten Tag der ausbleibenden Periode bzw. ein Besuch bei deinem Frauenarzt.

Das erste Trimester der Schwangerschaft

Das Abenteuer „Baby“ beginnt, ein neues Leben wächst heran! Dein Kind ist anfangs nicht größer als ein Mohnsamen und misst bis Ende des ersten Trimesters etwa fünf Zentimeter. Das kleine Wunder reift in den kommenden Wochen und Monaten immer weiter heran.

Schwangerschaftsverlauf 1. bis 4. Woche

Diese Veränderungen spürst du in der ersten Zeit noch nicht dramatisch. Dein Körper stellt sich allerdings schon in vollem Umfang auf die Schwangerschaft und den kleinen Bewohner im Bauch ein. Auch dein Stoffwechsel wird sich deutlich erhöhen und du nimmst vielleicht schon etwas an Gewicht zu. Spätestens beim Ausbleiben deiner Periode und den ersten Anzeichen, wie Brustspannen oder Erschöpfung, kannst du von einer möglichen Schwangerschaft ausgehen.

Schwangerschaftsverlauf 5. bis 12. SSW

Ein Schwangerschaftstest gibt dir ab der fünften Schwangerschaftswoche Gewissheit. Dann wird es Zeit, einen Termin beim Arzt zu vereinbaren. Dieser kann deine Schwangerschaft offiziell bestätigen und wird dir einen Mutterpass ausstellen. In deinem ganz persönlichen Mutterpass wird der gesamte Verlauf deiner Schwangerschaft dokumentiert.

Die ersten Wochen im Schwangerschaftsverlauf: Gefahren

Die Frühschwangerschaft birgt einige Gefahren und Hürden in sich, über welche du dir im Klaren sein musst. Sie wird als kritische Phase bezeichnet und gilt im Allgemeinen als schlimmste Zeit für viele Schwangere, da sie einen ungewissen Zeitraum für die werdenden Mütter darstellt. Auf Alkohol, Nikotin oder Medikamente solltest du ab jetzt komplett verzichten. Starker Stress und eine ungesunde Ernährung können sich ebenfalls negativ auf die Entwicklung des Embryos auswirken.

In der Umstellungsphase spüren viele Frauen die berüchtigte Schwangerschaftsübelkeit und häufigen Harndrang, welche bei jeder Schwangeren unterschiedlich stark ausgeprägt sind. Auch deine Gebärmutter dehnt sich aus, damit das Kind genügend Platz im Bauch bekommt. Eventuell spürst du das als leichtes Ziehen im Unterleib. Der Embryo macht bis zum Ende der ersten Wochen im Schwangerschaftsverlauf riesige Fortschritte. Die Entwicklung aller lebenswichtigen Organe ist komplett abgeschlossen und das Baby übt erste Bewegungen.

Zu einem besonders emotionalen Moment zählt für viele Mütter und Väter das allererste Kennenlernen mit ihrem Baby bei der ersten Ultraschall-Untersuchung.

Das zweite Trimester der Schwangerschaft

Dieser zweite Abschnitt im Schwangerschaftsverlauf wird als die goldene Mitte oder aber auch als stabile Phase bezeichnet. Anfängliche Beschwerden, wie Übelkeit oder Schmerzen in der Brust, verschwinden und für die meisten schwangeren Frauen beginnt die schönste Phase der gesamten Kugelzeit.

Schwangerschaftsverlauf: Bauch wächst

Für deinen Körper stehen nun einige größere Veränderungen im wahrsten Sinne des Wortes an, denn dein Bauch und deine Brüste wachsen zunehmend. Mit geeigneten Cremes und hochwertigen Ölen kannst du der sich ausdehnenden Haut eine Wohltat zuführen. Dabei hast du gleich die Möglichkeit, die ersten Tritte deines ungeborenen Kindes zu erfühlen.

Dein Baby trainiert jetzt seine Muskeln und Greifreflexe. Es entwickelt seinen ganz persönlichen Wach- und Schlafrhythmus und reagiert bereits auf äußere Reize, zum Beispiel Geräusche oder Stimmen. Auch das Gehirn und Nervensystem des Fötus, so der medizinische Name deines Kindes, entwickeln sich ab der 13. Schwangerschaftswoche. In der 25. Schwangerschaftswoche ist der Fötus stolze 34 Zentimeter groß und 750 Gramm schwer.

Erste Babyeinkäufe während der Schwangerschaft

In der 20. Schwangerschaftswoche findet meistens die zweite Ultraschall-Untersuchung statt. Dieser Zeitraum steht symbolisch auch für die Halbzeit deiner Schwangerschaft. Du solltest die kommenden Wochen effektiv für dich nutzen. Jetzt ist der perfekte Zeitpunkt, um einen gemeinsamen Urlaub mit dem Partner zu machen, Baby-Kleidung und wichtiges Zubehör einzukaufen und sich mit Schwangerschaftsgymnastik zu beschäftigen.

Das Baby misst zum Ende dieser Phase etwa 35 Zentimeter und ist bereits über 800 Gramm schwer. Du kannst jetzt auch je nach Wunsch per Ultraschall das Geschlecht des Winzlings erfahren.

Das dritte Trimester der Schwangerschaft

Bald ist es geschafft! Die Geburt rückt immer näher und die letzten Wochen im Schwangerschaftsverlauf brechen an. Viele Frauen empfinden diese Phase als besonders anspruchsvoll und anstrengend. Die Nervosität und Ungeduld steigen zunehmend. Viele Schwangere sind schneller erschöpft und manche sogar frustriert. Denn die körperlichen Einschränkungen durch den immer größer werdenden Bauch nehmen zu. Du solltest dir ab jetzt öfters Pausen gönnen und dich ausruhen.

In der 30. Schwangerschaftswoche findet die letzte Ultraschall-Untersuchung statt. Im achten Schwangerschaftsmonat sollten schwangere Frauen spätestens einen Geburtsvorbereitungskurs besucht haben. Ab der 35. Woche beginnt der Mutterschutz. Die restliche Zeit bis zur Geburt kannst du nutzen, um zum Beispiel deine Kliniktasche vorzubereiten.

Ab der 37. Woche dreht sich das Kind langsam mit dem Kopf nach unten und schiebt sich tiefer ins Becken. Es nimmt die sogenannte Fötus-Haltung ein und zieht Beine und Arme an den Körper heran. Dann können die ersten Wehen auftreten. Sie werden auch Senkwehen genannt. Das Baby ist ab diesem Zeitpunkt reif für die Geburt. Viele Babys bleiben aber auch gerne bis zur 40. Woche in Mamas Bauch und manche möchten am liebsten noch länger bleiben. Also keine Panik, denn knapp 40 Prozent aller Kinder kommen nach dem errechneten Geburtstermin auf die Welt.

Endlich – Das Baby ist da

Hallo Welt, hier bin ich! Dein Baby ist auf der Welt und die Schwangerschaft vorbei. Doch jetzt warten umso schönere Momente und kostbare Erinnerungen auf dich.

Wir wünschen euch eine wunderschöne Kennenlernzeit!