Militär-Diät - neue Crash Diät

Schnell und einfach abnehmen mit der Militär-Diät?

Du möchtest in möglichst wenig Zeit viel Gewicht verlieren? Dann solltest du die Militär-Diät ausprobieren! Wie sie funktioniert und wie gesund sie ist, erfährst du hier!

Du suchst eine Abnehmmethode, bei der die Pfunde nur so purzeln und du innerhalb von einer Woche schon Erfolge siehst? Dann ist die kurzfristige Militär-Diät vielleicht der perfekte Einstieg in eine Lebensstiländerung oder eine super Methode, um etwas Fett zu verlieren, wenn die Hose langsam zwickt oder die Bluse spannt.

Was ist die Militär-Diät?

Wie der Name schon vermuten lässt, ist die Militär-Diät nichts für Weicheier. Das Militär ist für seine Strenge bekannt. Und bei dieser Diät geht es streng und diszipliniert zu. Entwickelt wurde die Diät, um amerikanische Soldaten innerhalb kurzer Zeit schlank und fit zu bekommen.

Die Militär-Diät ist eine Crashdiät, die nur kurzfristig durchgeführt werden sollte, um schnell ein paar Pfunde zu verlieren. Es gibt einen festen Ernährungsplan für die ersten drei Tage. Da die Kalorienzufuhr aber deutlich reduziert ist, musst du trotzdem mit Hunger rechnen. Die Portionen sind so klein, dass du wahrscheinlich nicht satt wirst. Die gute Nachricht: Die strenge Diätphase dauert nur 3 Tage, das Ende ist also absehbar und das Ziel schnell erreicht. Die Diät sollte allerdings nur kurz durchgeführt werden, am besten nicht länger als eine Woche, um Nährstoffmängeln vorzubeugen.

Was kannst du essen?

Auf dem Speiseplan stehen Vollkorntoast, Reiswaffeln, Banane, Grapefruit, Apfel, Brokkoli, Karotten, Bohnen, Erdnussbutter, Hüttenkäse, Käse, Fleisch, schwarzer Kaffee oder Tee und Wasser.

Verboten sind dagegen Zucker, Säfte und Alkohol.

Wie sehen die ersten drei Diättage aus?

Tag 1 der Militär Diät

  • Frühstück: 1/2 Grapefruit, 1 Scheibe Toast/Brot, 2 TL (Erdnuss-)Butter, Kaffee oder Tee
  • Mittagessen: 1 Scheibe Brot, 1/2 Dose Thunfisch, Kaffee oder Tee
  • Abendessen: 100 g grüne Bohnen oder Erbsen, 100 g Fleisch, 1 kleiner Apfel, 1/2 Banane, 1 Kugel Vanille-Eis

Tag 2 der Militär Diät

  • Frühstück: 1 Scheibe Brot, 1 gekochtes Ei, 1/2 Banane
  • Mittagessen: 2 Scheiben Knäckebrot oder 5 Salzcracker, 1 Packung körniger Frischkäse, 1 gekochtes Ei
  • Abendessen: 100 g Brokkoli, 50 g Karotten, 100 g Fleisch bzw. 2 Hot-Dog-Würstchen, 1/2 Banane, 1 Kugel Vanille-Eis

Tag 3 der Militär Diät

  • Frühstück: 2 Scheiben Knäckebrot, 1 Scheibe Käse, 1 kleiner Apfel
  • Mittagessen: 1 Portion Rührei oder 1 gekochtes Ei, 1 Scheibe Toast
  • Abendessen: 1 Dose Thunfisch, 1/2 Banane, 1 Kugel Vanille-Eis

Der Ernährungsplan wirkt etwas skurril und verfolgt kein bestimmtes Konzept wie Low Carb oder Low fat, wie du vielleicht schon bemerkt hast. Mit etwas Kreativität kannst du die Militär-Diät auch abwandeln und vegan gestalten. Dabei ersetzt du Eier, Fleisch, Fisch und Milchprodukte durch vegane eiweißreiche Lebensmittel, die einen ähnlichen Kaloriengehalt haben. Statt Fleisch kannst du zum Beispiel Tofu oder Sojageschnetzeltes verwenden, um dir ein fleischfreies Menü zu zaubern.

Wie funktioniert die Militär-Diät?

Die Crashkur setzt auf eine Kalorienreduktion, so dass du weniger Kalorien aufnimmst, als du verbrauchst. Somit ist dein Körper gezwungen, auf seine Reserven zurück zu greifen und es geht ran an den Speck. In den ersten drei Tagen solltest du nicht mehr als 1000 kcal zu dir nehmen. In den vier darauf folgenden Diättagen sind bis zu 1500 kcal erlaubt. Es gibt nur drei Mahlzeiten am Tag. Dadurch hat dein Körper zwischen den Mahlzeiten und vor allem in der Nacht genügend Zeit, um auf seine Fettreserven zurück zu greifen.

Verstärken kannst du den Abnehmeffekt, in dem du dich ausreichend bewegst und damit deinen Energieverbrauch in die Höhe schraubst. Von anstrengendem Sport und intensiven Training wird allerdings während der Diät abgeraten, da du dich aufgrund des Energiemangels vielleicht nicht so leistungsfähig fühlst. Leichtes Krafttraining oder flotte Spaziergänge sind aber auf jeden Fall empfehlenswert und schützen vor Muskulaturabbau.

Wieviel kannst du mit der Militär-Diät abnehmen?

Versprochen werden bei der Militär-Diät Ergebnisse mit bis zu 5 kg Gewichtsverlust  in einer Woche. Wie bei anderen Crashdiäten auch, kann es allerdings nach deiner Diätphase zum Jo-Jo-Effekt kommen. Das solltest du auf jeden Fall bedenken. In den ersten Tagen verlierst du viel Wasser, was sich später wieder anlagert, wenn du wie vorher isst. Eine kalorien- und kohlenhydratreduzierte Ernährung wirkt erstmal wie ein natürliches Entwässerungsmittel. Der Körper baut seinen Speicherzucker – das Kohlenhydrat Glykogen – aus Muskeln und Leber ab. Dieses ist mit viel Wasser gebunden, die du während der Abnehmphase über die Nieren ausscheidest. 3 kg Körperfett oder noch mehr  kannst du in nur sieben Tagen also auch bei dieser Diät nicht verlieren.

Allerdings kann dich eine schnelle Gewichtsreduktion stark motivieren und dir den Einstieg in eine dauerhafte Ernährungsumstellung erleichtern. Wenn du nach der strengen Diät Schritt für Schritt alte Ernährungsgewohnheiten durch gesündere ersetzt, hast du gute Chancen, dein Gewicht weiter zu reduzieren oder dein Idealgewicht dauerhaft zu halten. Wir wünschen dir viel Erfolg dabei!